MZ ES 175/1

1964er graphitgrau mit 2-farbigem Tank

10.4.2017

In den Ebay Kleinanzeigen taucht eine graphitgraue ES 175/1 auf. Mir fällt sofort der Tank mit dem eigentlich nur von der ES 300 bekannten 2-farbigem Dekor auf. Ich habe bisher auch nur schwarze Tanks mit diesem Design gesehen. Fabrige kenne ich nur aus Werbematerial.
An der Maschine fehlen einige Dinge wie z.B. der Tacho und die Blinker. Die Sitzkästen sind schwarz und passen farblich damit nicht zum Rest. Auch der Hauptständer erscheint auf den Fotos schwarz was sich später aber als Irrtum herauststellte.

Die Vernunft sagt "Nein" aber ich schreibe dem Verkäufer dennoch eine Nachricht. Ich erhalte Antwort und wir vereinbaren einen Termin am Karfreitag. Die ES steht bei Bautzen. Meine Familie kommt mit und wir planen noch einen Besuch im Saurierpark Kleinwelka und ggf. ein Osterwochenende in und um Bautzen. Aufgrund der schlechten Wetterprognose für Samstag bleibt es am Ende beim Saurierpark und dort ist es knackevoll.

Karfreitag, 14.4.2017

Ich bin jetzt schon etwas aufgeregt. Zu Beginn hatte ich ein bisschen gehofft, das vielleicht jemand anders die ES gekauft. Nun möchte ich sie aber haben und wäre enttäuscht wenn jemand anders den Zuschlag erhält.

Wir kommen gut los und ich setze Frau und Kinder kurz nach 11:00 Uhr beim Saurierpark ab. Dann fahre ich weiter zum Besitzer der ES.

Die 175er steht schon im Garten. Die Fotos aus der Anzeige haben den realen Zustand sehr gut wiedergegeben. Bis auf die Fehlteile auch in Details größtenteils unberührt. An einigen Stellen besonders im unteren Bereich hat sie Rost angesetzt.

Wir machen den Kaufvertrag fertig, ich übergebe die Euros und dann wird die ES auf dem Trailer verzurrt.

Ich fahre zurück zum Saurierpark und dort sind inzwischen die Parkplätze übervoll. Mit dem Anhänger wird das jetzt nicht einfach. Plötzlich stehe ich vor einem Feld, rechts und links sind alle Plätze belegt und hinter mir befinden sich 200m schlammige Wiese. Zum Wenden ist kein Platz. Ich rangiere rückwärts bis zu einem zwischen den Autos stehendem Baum. Hier wäre Platz für den Anhänger. Drei Plätze weiter machen sich gerade Leute abfahrbereit. Ich stehe ihnen im Weg. Der Fahrer hilft mir, noch den Anhänger vor den Baum zu schieben und dann kann ich den Parkplatz haben - perfekt!

Am Abend geht es wieder nach Hause und die MZ wird noch schnell abgeladen und erstmal in der Scheune untergestellt. Die Platzkapazitäten sind gerade etwas begrenzt, die in der Scheune der Fussboden erneuert wird.

11.4.2017

Die ES bekommt ein Erste-Hilfe Pflegepaket. Die Sitze werden demontiert und alle Teile werden mit Ballistol grob gereingt. Schwerzugängliche Stellen erhalten mit einer Ölkanne und Blumensprüher auch reichlich Schmierstoff. Damit gammelt erstmal nichts weiter.

Einige Fehlteile habe ich aus meinem Bestand herausgesucht und diese werden gleich an Ort und Stelle gerbacht.

Anhand von Abnutzungsspuren am Tank und aufgrund der schwarzen Sitzkästen kann ich ziemlich sicher sagen, dass die ES original eine Sitzbank hatte. Eine gute Bank, ggf. passend zum Tank 2-farbig schwarz/grau mit graphitgrauem Kasten zu finden wird etwas dauern oder ggf. auch gar nicht gelingen. Zur Not können die Sitzkästen auch mit passendem Lack einlackiert werden.

Ich habe einige Videos gemacht und diese zusammen geschnitten:

Video bei Youtube

 

Sobald ich die wesentlichen Fehlteile zusammen habe kann ich mit der 175er weitermachen. Die ES muss noch einmal komplett zerlegt werden. Erst dann können die Einzelteile wirklich langfristig konserviert werden.

Der Motor macht soweit keinen schlechten Eindruck aber es müssen ein paar Dinge in Ordnung gebracht werden.

Da die ES jetzt aber erstmal gut geölt wurde und geschützt steht, kann ich mir damit Zeit lassen.