MZ ETZ 251 1989

Frankreich Export dunstgrau/ rot

MZ exportierte in den 1980er Jahren ETZ-Modelle nach Frankreich. Hauptsächlich 125ccm aber auch die 251er ist dort hin und wieder auf dem Markt zu finden.

Nach Erwerb einer ETS 125/1 aus Frankreich im Jahre 2015 kam im Jahr 2017 noch eine TS 125 mit einigen interessanten Besonderheiten dazu  - mehr (E)TS 125 F. Um den Transport der  (E)TS 125 effektiver zu gestalten suchte ich noch nach einer weiteren Maschine. Eigentlich wollte ich diese in Deutschland zur Refinanzierung weiter veräussern doch es kam anders.

Im Mai 2018 tauchte eine günstige ETZ 251 mit originaler Lackierung in der Farbe "dunstgrau" und rot lackierten Federn auf. Diese Farbgebung kannte ich aus einigen Prospekten und man findet sie im Original recht selten.

"Mon amis a Paris" holte diese ETZ noch zu sich und 2 Monate später wurden beide Maschinen zu mir gebracht.

Da ich mich von einigen restaurierten Motorrädern getrennt habe fehlt mir eine modern MZ ohne Seitenwagen, die man auch bei mittelmäßigem Wetter und ohne Ersatzteilsorgen für alltägloiche Fahrten nutzen kann. Aus diesem Grund werde ich diese ETZ behalten und wieder startklar machen. Die Maschine ist gut in Schuss und der Motor läuft, jedoch muss am Triebwerk Hand angelegt werden.
Ich werde loslegen, sobald ich weiteren überzähligen Kram verkauft habe und meine Werkstatt wieder Platz für entspanntes Schrauben bietet.

Überhaupt ist durch die beiden Neuzugänge aus Frankreich noch einmal etwas Bewegung in meine Sammlung gekommen. Ich habe meine restaurierte 1959er ES 250 abgegeben und auch noch ein ETZ 250-Fahrgestell mit 300ccm Eintragung verkauft. Es bringt nichts, zu viele Dinge zu horten.

 

Sofortmaßnahmen

Zuerst wird der Sprit aus dem Tank entfernt und auch der Benzinhahn ausgeblasen.

Danach tausche ich die Sitzbank. Die montierte hat einen angefertigten Bezug in Brauntönen. Gut gemacht aber farblich passt das nicht zum Rest. Ich habe noch eine neuwertige ETZ-Sitzbank im Regal und mit dieser gefällt mir die Maschine im Längen besser.

 

 

 

4.7.2018

Leider hat jemand die beiden "ETZ 251" Aufkleber auf den Seitendeckeln und auch die MZ-Buchstaben am Tank entfernt. Mglw. sollte der Lack erneuert werden wozu es aber glücklicherweise nicht gekommen ist.

Heute ist ein Paar nachgerfertigte Aufkleber in der Post. Diese passen gut wirken aber etwas fremd an der ETZ, die natürlich schon ein paar Gebrauchsspuren aufweist.

Die Aufkleber erhalten mit feinem Sandpapier und dem Fingernagel ein paar Beschädigungen auf der Fläche und an den Rändern. Im Ergebnis vielleicht etwas zu viel aber im Gesamtbild sieht es jetzt so aus als wären diese Aufkleber dort schon immer dran.